Schüler entdecken Natur und Landschaft

Schüler entdecken Natur und Landschaft

Ein Projekt der Biologischen Station Oberberg




Ein Schwerpunkt der Biologischen Station Oberberg ist die Umweltbildung von Schülern im Grundschulalter und in der Sekundarstufe I. Dazu werden im gesamten Oberbergischen Kreis Angebote zum Naturerleben von Klein und Groß durchgeführt. Mit dem Bergischen Naturmobil werden jährlich etwa 120 Schulklassen in den Grundschulen des Oberbergischen Kreises besucht. Auf dem Gelände von Schloss Homburg ist außerdem ein außerschulischer Lernort eingerichtet, an dem Schulklassen der Sekundarstufe I die Möglichkeit haben, ein vielfältiges Programm zu Themen wie „Pflanzengeheimnisse“, „Lebensnetz Wald“, „Wasser - ein kostbares Gut“ oder „Bodenwelt“ zu erleben. Ein ähnliches Angebot entsteht auch in der Basisstation Wasserquintett in Wipperfürth. Damit möglichst alle Schulen dieses Angebot wahrnehmen können, unterstützt die Hans Hermann Voss-Stiftung das Projekt „Schüler entdecken Natur und Landschaft“.