Tsinghua-Stipendien

Tsinghua-Stipendien

Im Rahmen des Doppelmasterprogramms für Studierende des Maschinenbaus der RWTH Aachen und der Tsinghua University Peking




Seit 2001 betreiben die RWTH Aachen und die Tsinghua University Peking ein gemeinsames englischsprachiges Doppelmasterprogramm für Studierende des Maschinenbaus. Es wurde damals mit Unterstützung der Bildungsministerien beider Länder auf den Weg gebracht. Ziel des Programms ist die Ausbildung von hochqualifizierten Ingenieuren, die durch ihre Ausbildung in China und Deutschland bestens vertraut sind mit beiden Kulturen und nach ihrem Abschluss in der Wirtschaft oder Forschung im deutsch-chinesischen Kontext arbeiten und damit die bilaterale Kooperation engagiert mitgestalten. Seit Bestehen des Programms haben mehr als 600 Studierende daran teilgenommen. Das Programm hat namhafte Absolventen hervorgebracht.

Ab dem Hochschuljahr 2017/2018 fördert die Hans Hermann Voss-Stiftung für zwei Jahre elf Stipendien zur Unterstützung des Aufenthalts der chinesischen Studierenden in Aachen.